EINFÜHRUNG

Metallreparatur

Metal repair in the automotive industry - Henkel Adhesives - Learn more about metal repair.

ALLES ÜBER: METALLREPARATUR

Das Reparieren und Nachbearbeiten von Fahrzeugkarosserien, bspw. während einer Unfallinstandsetzung, spielt heute eine wichtige Rolle in Karosseriewerkstätten. Hierzu gibt es viele neue Wege und Lösungen, um diese Arbeiten zu erleichtern. In dieser Arbeitsanleitung machen wir Sie mit der Technik des chemischen Verzinnens vertraut und zeigen Ihnen verschiedene Vorbehandlungen als Oberflächenschutz.
 
Klicken Sie hier, um mehr über die Vorteile dieser Techniken zu erfahren:

Konversionsbeschichtung für den Korrosionsschutz

Verzinnungsverfahren (Löten, chemisches Verzinnen)

Zusätzlicher Korrosionsschutz

*Haftungsausschluss

 

Metallreparatur: Zusatzwissen

Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema Metallreparatur.

Blanke Metalloberflächen von Rohkarosserien werden durch eine Phosphatbeschichtung geschützt, die in der Lackiererei des jeweiligen Automobilherstellers aufgetragen und durch eine Elektrotauchlackierung geschützt wird. Eine beschädigte Beschichtung kann zu Korrosion führen und muss wieder aufgebaut werden.  

Bei der Durchführung von Reparaturarbeiten wie Schleifen, Ausschneiden oder Schweißen kann die Schutzbeschichtung teilweise entfernt oder zerstört werden. Sie muss neu aufgebaut werden, um den Originalschutz wieder herzustellen.
Wie können beschädigte Beschichtungen repariert und eine hohe Schutzwirkung schnell und effektiv wieder hergestellt werden?

Metal repair in the automotive industry - Traditional conversion coating.

Herkömmliche Methode

  1. Vorbereitetes Blech mit blanken Metallbereichen
  2. Abblasen
  3. Mit TEROSON VR 20 oder SiliconeEx (von Lackierern eingesetzt) reinigen
  4. Primer auftragen (Sprühdose oder Spritzpistole)
  5. Trockenzeit zwischen den Schichten 15 – 30 Minuten
  6. Sprühnebel entfernen
  7. Nochmals mit TEROSON VR 20 oder SiliconeEx reinigen
  8. Auftragungsgerät reinigen, falls Spritzpistole eingesetzt wurde
  9. Mit dem Lackierprozess fortfahren
 
Metal repair in the automotive industry - BONDERITE wipe conversion coating.

Methode BONDERITE Tücher

  1. Vorbereitetes Blech mit blanken Metallbereichen
  2. Abblasen
  3. Mit TEROSON VR 20 reinigen
  4. Mit BONDERITE M-NT 1455 Tüchern auf blanke Metallflächen aufwischen
  5. Innerhalb der nächsten Minuten (spätestens nach 15 Min.) mit dem Lackierprozess fortfahren

Anwendung: Vorteile der Methode mit BONDERITE Tüchern

  • Nur ein Arbeitsgang (kurzes Überwischen), Spülen (abwaschen) mit Wasser nicht erforderlich
  • Einfache, saubere und kontrollierte Anwendung, für kleine bis große Oberflächen, schnell und umweltverträglich
  • Keine Reinigung von Misch-, Rühr- oder Spritzgeräten erforderlich
  • Einfache Entsorgung von getrockneten Tüchern, keine spezielle Entsorgung notwendig
  • Kein Sprühnebel
  • Keine Reinigung nach der Anwendung
  • Kann in der Spritzkabine angewendet werden
  • Sehr gut auf Kanten und blank geschliffenen Stahl- und Aluminiumflächen
 

BONDERITE M-NT 1455 Tücher: Fakten & Vorteile

  • Vorgetränkte Tücher, die eine chromfreie Konversionsbeschichtung erzeugen
  • Korrosionsschutzwirkung doppelt so hoch wie bei bereits vorhandene Systeme
  • Verbessert das Haftvermögen von Lacken und Dichtmaterialien
  • Chromfrei
  • Niedriger VOC-Gehalt
  • Ersetzt Wasch- / Ätzprimer
  • Effektive Alternative zum Nachverzinken
  • Mehr Gesundheitsschutz & Arbeitssicherheit
 

Allgemeine Hinweise
BONDERITE M-NT 1455 Tücher bewirken eine Konversion von Oberflächen durch Reaktion mit echten chemischen Bindungen. Die behandelte Oberfläche ist damit hervorragend für organische Beschichtungen, Lacke, Dichtmittel und die meisten Klebstoffe vorbereitet. Diese Reaktion erzeugt einen hervorragenden Haftgrund und erhöht die Korrosionsbeständigkeit für nachfolgende Lackierungen (einschl. Grundierungen bei Lackaufbau in mehreren Schichten), Dichtmaterialien und Klebstoffe. Die Konversionsbeschichtung mit BONDERITE M-NT 1455-W Tüchern ist ein "Dry-in-Place"-Verfahren, eine anschließende Reinigung ist nicht erforderlich.

Do's & Don'ts

Anwenden auf:

  • Aluminium
  • Zink, Zinklegierung
  • Blankem Rohstahl
  • Kaltwalzstahl
  • Verzinktem Stahl
  • Edelstahl
 

Nach Konversionsbeschichtung mit BONDERITE M-NT 1455 Tüchern eine der folgenden Beschichtungen aufbringen

  • Elektrotauchlack
  • Grundierung
  • Primer
  • Lackspachtel
  • Dichtstoff
  • Klebstoff
 

Allgemeiner Hinweis
Polyester-Spachtelmassen haften am besten auf blanken Metalloberflächen.

 

Nicht anwenden auf:

  • Lackprimer (1K oder 2K)
  • Polyester-Spachtelmassen
  • Resten alter Lackierungen
  • Kunststoffteilen

Nicht verdünnen!

Nachdem Metallbauteile beschädigt wurden, müssen diese repariert werden. Hierzu wurde in der Vergangenheit meistens eine Lötpaste eingesetzt.

Im Bereich der Fahrzeug-Reparatur, gibt es nun die Möglichkeit diese Lötpasten zu ersetzten. Die neue Technologie vereint eine problemlose Verarbeitung mit den Funktionseigenschaften von Zinnpasten.

Metal repair in the automotive industry - Traditional repair with tin solder paste.

Herkömmliche Zinn-Lötpasten

Die herkömmliche Reparatur erfolgt mit einer Zinn-Lötpaste; dabei wird mit offener Flamme gearbeitet

  • Kann nur auf Stahloberflächen eingesetzt werden
  • Lötpaste enthält Blei (Schwermetall)
  • Prozess erfordert Arbeiten mit offener Flamme
 

Allgemeiner Hinweis

  • Das neu entwickelte TEROSON EP 5010 TR vereint eine problemlose Verarbeitung mit umweltverträglichen Eigenschaften.
 

Vorteile des chemischen Verzinnens mit TEROSON EP 5010 TR

  • 2K-Kartusche mit Mischdüse (kein manuelles Mischen erforderlich)
  • Einfache und präzise Auftragung und optimales Mischverhältnis
  • Hervorragend zu schleifen
  • Ausgezeichnete Standfestigkeit
  • Optimale Ergebnisse beim Modellieren
  • "Kalt" zu verarbeiten (keine offenen Flammen)
  • Keine Demontage von benachbarten Teilen und Baugruppen, z.B. Seiten-Airbags, Benzintank, Innenverkleidungen (keine Gefahr für Elektronik oder andere empfindliche Teile durch offene Flammen)
  • Keine Beschädigung von Elektrotauchlackierungen, Konservierungswachsen oder Lacken
 

Fakten & Vorteile von TEROSON EP 5010 TR

  • Lange Verarbeitungszeit (ca. 80 Minuten)
  • Die Aushärtezeit kann mit Hilfe von Heizpads (FlexiTherm) oder Infrarot-Strahlern (max. 60 °C) verkürzt werden
  • Niedrige Dichte (leichter als Zinn)
  • Schwundfrei
  • Primerlos auf Stahl und Aluminium
  • Einzigartige zinnfreie Technologie, entspricht den Vorgaben von OES und Versicherungen
Metal repair in the automotive industry - Chemical tinning, the 5010 TR method.

Chemisches Verzinnen – die Methode "5010 TR"

Neue Technologie: Gebrauchsfertiges 2K-Produkt

  • Kann auf Stahl- und Aluminiumoberflächen eingesetzt werden
  • Hervorragend modellierbar
  • Enthält keine Schwermetalle
  • Kein Arbeiten mit offener Flamme erforderlich (macht den Arbeitungsprozess sicherer, weniger Demontagearbeit etc.)

Konversionsbeschichtung für den Korrosionsschutz

Bei einer Reparatur kann beim Schleifen, Ausschneiden oder Schweißen die vorhandene Schutzbeschichtung (in der Lackiererei des Automobilherstellers aufgetragene und durch Elektrotauchlackierung geschützte Phosphatbeschichtung) teilweise entfernt oder zerstört werden.

BONDERITE M-NT 1455-W ist eine innovative Lösung zur sicheren und schnellern Erneuerung von Konversionsbeschichtungen.

BONDERITE M-NT 1455-W besteht aus gebrauchsfertigen Tüchern

  • Keine Geräte oder Werkzeuge erforderlich
  • Kein Ätzprimer benötigt
  • Chromfreies Produkt

Klicken Sie hier, um ein Anwendungsbeispiel anzusehen:

Anwendung von BONDERITE M-NT 1455-W

Metal repair in the automotive industry - Surface conversion for corrosion protection.